Ausgezeichnete Literatur in Eglisau

Odette Frey und Simone Meier lesen am 16. September im Hirschen, Eglisau

Die Fachstelle Kultur, Kanton Zürich, reist mit den Empfängerinnen und Empfängern von Werk- und Anerkennungsbeiträgen im Bereich Literatur 2016 durch den Kanton und macht Halt bei Institutionen ausserhalb der Städte Zürich und Winterthur, die sich in der Veranstaltung von Literaturanlässen einen Namen gemacht haben; dazu gehören auch die Literaturtage Eglisau.

Simone Meier veröffentlichte ihren ersten Roman „Mein Lieb, mein Lieb, mein Leben“ bei Hoffmann und Campe. Für ihr Romanmanuskript „Fleisch“ erhält sie von der Kantonalen Fachstelle für Kultur einen Werkbeitrag.

Odette Frey studierte Biologie in Zürich und Journalismus in New York. Sie arbeitete als Wissenschaftsredaktorin bei der „Sonntagszeitung“, bei Facts und in den letzten zehn Jahren bei Radio SRF. Seit August dieses Jahres moderiert sie das Gesundheitsmagazin „Puls“ auf SRF 1. Für ihr Romanmanuskript „Vergiftete Ernte“ erhält sie ebenfalls einen Werkbeitrag.

Im Namen der Kulturkommission Eglisau wird Barbara Weber-Ruppli den Anlass im prächtigen Belle Epoque Saal des Gasthof Hirschen eröffnen. Der Eintritt ist frei und zudem kommen die Besucherinnen und Besucher in den Genuss eines feinen Aperos.

Freitag, 16. September 2016, 20 Uhr, Gasthof Hirschen Eglisau